[layerslider id="3"]

Nachhaltigen Wandel in der Region zeigen

Gesucht: Stationen und Aktionen für die
Wandeltage Minden · Lübbecke · Herford!

 

Wir suchen Dich, Initiativen, Gruppen, Vereine, Organisationen und andere Wandelpionier*innen, die Nachhaltigkeit leben, zeigen oder lehren und damit das Herzstück der Wandeltage 2020 werden.

Die WANDELTAGE 2020 werden so ein großartiges, dezentrales Nachhaltigkeitsfestival! Mit vielen Aktionen an vielen Orten zu verschiedenen Zeiten passt es sich perfekt den aktuellen Gegebenheiten an.

  • Wer öffnet in dieser Zeit für ein paar Stunden/einen oder mehrere Tage seinen Garten?
  • Welcher Hof lädt ein zu einem Tag der offenen Tür?
  • Welcher Laden macht eine Rabatt-/Mitmach- oder andere Aktion?
  • Welches Café möchte eine neue Kuchenkreation aus regionalen Zutaten vorstellen?
  • Welcher Verein/KiTa/Stammtisch beteiligt sich mit RepairCafé/Kleidertauschbörse/Upcycling-Workshop/Mitbringbüffet/Spielenachmittag …?
  • Wer bietet einen BootsShuttle auf dem Mittellandkanal oder eine Reittour von Station zu Station an?

Für Infos und Anmeldung …

Etwas weiter unten gibt es ein Formular, wo Ihr Euch eintragen könnt.

Hintergrund

Unter dem Motto »Wer urlaubt am zuhausesten – Ausflüge in die essbare und nachhaltige Region« haben wir 2018 zum ersten Mal dazu eingeladen, über die Brückentage zwischen dem 30. September und dem 3. Oktober auszuschwärmen und die wunderbaren Menschen, Höfe, Gärten, Werkstätten, Läden … kennenzulernen, die unsere Region zu etwas unverwechselbaren machen.

Wandeltage 2018 … auf Anhieb ein Erfolg

Obwohl es in unserer Region nicht so einfach ist, etwas Neues an den Start zu bringen haben, gab es 40 Stationen und Aktionen. ADFC und Wasserverband Weserniederungen haben Radtouren kreuz und quer durch den Mühlenkreis und umzu organisiert. Jede Tour hielt bei 4, 5 oder sogar 6 Stationen an und die Mit-Radler*innen konnten überrascht feststellen, wie viel Natur, Bio, Nachhaltigkeit, Kreativität … unsere Region aufregend, gesund, vielfältig, l(i)ebenswert … kurzum: zukunftsfähig macht.

Die Wandelkarte

Die Wandelkarte ist 2018 bei den ersten WANDELTAGEN entstanden. Sie hat keine Grenzen und kann sich in alle Richtungen ausdehnen. So ist in diesem Jahr die Landeshauptstadt Düsseldorf zum ersten Mal mit eigenen WANDELTAGEN dabei.

Das Angebot

Wenn Ihr als Akteur*in, Unternehmen, Projekt oder Initiative einen Beitrag zu einer fairen, ökologischen, gemeinwohl-orientierten Gegenwart und Zukunft leistet, könnt Ihr Euch auf der Wandelkarte eintragen und Euer Angebot vorstellen.

Mit der Anmeldung mit einer Aktion an einem oder mehreren Tagen während der Wandeltage vom 26. September bis 3. Oktober*  bekommt Euer Beitrag zusätzliche Aufmerksamkeit. Lasst Euch von den bisherigen Stationen inspirieren.

* Der 25. September und der 4. Oktober sind für Auftakt- und Abschlussveranstaltung reserviert.

Der nächste Schritt

[contact-form-7 id=“2016″ title=“Schritt 1 E-Mail“] [contact-form-7 id=“2019″ title=“Schritt 2 Spenden“] [contact-form-7 id=“2021″ title=“Schritt 3 Karte“] [contact-form-7 id=“2023″ title=“Schritt 4 Station“]

Für aktive Wandelpionier*innen

Jour fixe

Jour fixe

Wir treffen uns jeden Donnerstag um 13 Uhr für eine Stunde zum Online-Austausch über die Wandeltage.

mehr lesen
Die Wandelkarte ist eine Kooperation von
Schirmherrschaft
Michael Jäcke,
Bürgermeister Stadt Minden